"Corona-Etikette" im Ju-Jutsu/FMA (Stand 25.06.2022)

Bitte schaut vor dem Training noch einmal auf der Homepage nach, ob nicht ein Training kurzfristig wegen Erkrankung des Trainers abgesagt werden musste.

Wichtig: Wer sich nicht gesund fühlt (oder Zuhause in der Familie jemand aktuell Corona-Erkrankt ist), bleibt bitte Zuhause. 

Unsere Bitte an Alle: Wir freuen uns über Jeden (egal ob geimpft oder nicht geimpft), der vor dem Training noch Zuhause (oder in der Arbeit/Schule) einen Selbsttest oder Schnelltest gemacht hat, um mehr Sicherheit bei uns im Training zu haben. Aber es ist natürlich keine Verpflichtung. 

Der Hauptverein (nicht die Abteilung!), ist der alleinige Verantwortliche für Corona-Regelungen im Sportbetrieb des Post SV Nürnberg und somit auch in unserer Abteilung. Alle etwaige Regelungen sind hier zu finden:  www.post-sv.de


Gemäß unseren Budo-Werten versuchen wir natürlich das Training für alle Ju-Jutsukas/FMA’ler sicher zu gestalten:

  • BUDO-Grundsatz: Die Wünsche und Anweisungen des Trainers auf der Matte sind immer Folge zu leisten! 
  • Partnerwechsel werden wir weiterhin vermeiden.
  • Wir versuchen so oft wie möglich zu lüften. Deswegen kann es in der Halle kühler als gewohnt sein. Zieht z.B. ein Shirt unter dem Gi an, falls es euch leichter friert. Benutzt auch gerne Budo-Mattenschuhe.
  • Die Hände bitte vor dem Beginn des Trainings waschen oder desinfizieren, Hygienestationen sind in der Halle vorhanden.
  • Stellt bitte Eure Rucksäcke, Taschen oder Getränkeflaschen gut verteilt an den Rändern der Trainingshalle ab, mit passendem Abstand zu den Taschen der anderen Teilnehmer.
  • Es gibt keine Maskenpflicht mehr beim Aufenthalt in der Halle, aber man darf natürlich weiterhin mit einer Maske sich selbst und andere auf den Begegnungsflächen schützen. Wir würden uns auch wünschen, dass zuschauende Eltern oder generell Zuschauer weiterhin eine Maske tragen bei uns in der Trainingshallenseite.
  • Achtet bitte auch darauf, dass die Fenster in den Umkleiden gekippt sind.

 

Unsere Ju-Jutsu/FMA-Gedanken in dieser schwierigen Zeit:

Wir bitten in dieser schwierigen Zeit um euer Verständnis!
Wir sind eine ehrenamtliche Abteilung die versucht, ihr Bestes zu geben. 

Die Abteilung Ju-Jutsu/FMA, ist kein teurer Sportclub, sondern ein Verein mit normalen Mitgliedsgebühren und mit viel Herz bei der Sache. Wir hoffen, dass ihr uns auch in dieser Krisenzeit treu bleibt.
Unsere größte Bitte überhaupt wäre, dass ihr alle bei den Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen mitmacht um die wir euch bitten.
Es dient dem Schutz aller Mitglieder des Vereins und auch aller Angehörigen und Freunde aller Mitglieder.

Bitte bleibt gesund und helft mit!

VIELEN HERZLICHEN DANK!
Eure Abteilungsführung!