Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Trainer, Mitglieder und Freunde unserer Abteilung,

wieder neigt sich ein schwieriges Jahr für uns Alle, aber auch besonders für unseren ehrenamtlich geführten Selbstverteidigungssport dem Ende zu.
Die Corona-Pandemie hält uns leider immer noch im Atem, auch wenn wir stets versuchen das Beste aus der aktuellen Lage und auch den gesetzlichen Regelungen machen.

Natürlich ist unser wichtigstes Ziel die Gesundheit von uns allen (inklusive unserer lieben Familien und Freunden) so gut es geht zu gewährleisten!
Was wäre denn ein Selbstverteidigungssport wert, wenn wir bei unserer Gesundheit einfach unsere Verteidigung aus Leichtsinn heraus fallen lassen würden???

Aber wir versuchen auch den Sport und die daraus resultierende Gesundheitsförderung natürlich nicht zu vernachlässigen. Deswegen machen wir nicht einfach „alles zu“ und warten bis die Pandemie komplett vorbei ist:

  • Bewegung ist wichtig, und im Ju-Jutsu haben wir mit unserer Fitness für wirklich den ganzen Körper immer etwas dabei.
  • Seine Sportkameraden zu treffen und gemeinsam Sport ausüben tut auch wirklich der Seele gut und auch dieser Aspekt ist in einer Pandemie wichtig für jeden einzelnen.

Ich möchte nun nicht das „Für und Wider“ der gesetzlichen Maßnahmen endlos diskutieren und bewerten, denn jeder hat so für sich seine begründbaren Argumente gefunden, warum der gemeinsame Sport zu gefährlich ist, oder andererseits die Maßnahmen völlig überzogen sind.

Ich kann euch nur versprechen, wir versuchen stets für unser Ju-Jutsu das Beste zu tun, immer tagesaktuell angepasst an der jeweils aktuellen Lage, damit wir so gut es geht sicher unseren Budo-Sport betreiben können. Und ja, das kostet viel Mühe, die damit verbunden ist für uns ehrenamtliche Trainer und uns ehrenamtliche Abteilungsleitung.
Deswegen bitte ich um Verständnis, wenn wir kurzfristig mal was einschränken oder absagen müssen oder sogar über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus (für unseren intensiveren Kontaktsport) nach besten Gewissen manches mal etwas strenger entscheiden.

Genauso bitte ich aber um Verständnis wenn wir die Abteilung versuchen so gut es geht offen zu halten, um noch ein wenig Normalität in dieser schwierigen Zeit zu bieten. Unsere „Abteilungs-Corona-Regeln“ schaffen hier den Rahmen, wenn wir ihn Alle beachten, es uns ermöglicht genau das mit der bestmöglichen Sicherheit auch hinzubekommen.

Nun nach diesen doch etwas längeren Ausführungen bleibt mir eigentlich nur noch eines:
Euch liebe Mitstreiter der Abteilungsleitung, liebe Trainer, liebe Mitglieder, liebe Eltern und liebe Freunde unseres Vereins,
ein wunderschönes Weihnachten zu wünschen und einen guten Rutsch ins hoffentlich bessere Jahr 2022 mit viel Gesundheit und viel Liebe!
Vielen lieben Dank für Alle die mich wieder unterstützt haben in diesem Jahr und vielen Dank an Alle die sich an die ständig ändernden Regeln gehalten haben und uns und dem Post SV auch treu geblieben sind.
Ich hoffe wir sehen uns bald wieder, egal ob Online oder noch viel besser: in unserer gemeinsamen Sporthalle!

Eurer Abteilungsleiter,
Andi

Weitere Beiträge

Erste Gürtelprüfung seit zwei Jahren beim Post SV Nürnberg Ju-Jutsu
27Apr

Erste Gürtelprüfung seit zwei Jahren beim Post SV Nürnberg Ju-Jutsu

Am Samstag vor den Osterferien, den 09.04.2022, war es endlich soweit, zwei Kindergruppen traten nach Lockdown und eingeschränktem Training aufgrund der Pandemie zu ihren Gürtelprüfungen

17Apr

Die Abteilungsleitung und alle eure Trainer vom Ju-Jutsu und FMA wünschen euch Allen frohe Ostern. Bleibt weiter gesund und habt gemeinsam mit euren Familien und

“Corona-Regeln” werden zur “Corona-Etikette”
02Apr

“Corona-Regeln” werden zur “Corona-Etikette”

Aufgrund der neuen Regeln der Regierung wurden viele Cornona-Maßnahmen aufgehoben. Der Hauptverein schließt sich diesen Regelungen der Regierung komplett an. Der Hauptverein ist der alleinige